Herr Dr. Elsäßer und Herr Schöller decken das gesamte Spektrum der allgemeinen Zahnheilkunde einschließlich zahnärztlicher Implantolgie ab. Unter anderem sind amalgamfreie und auch metallfreie Versorgungen, ästhetisch anspruchsvoller Zahnersatz, funktionsanalytische und -therapeutische Maßnahmen selbstverständlich.          
Für spezielle Fragestellungen arbeiten wir eng mit entsprechenden Fach(zahn-)ärzten und Therapeuten zusammen.  

 

Neues

Ganz begeistert sind wir von unserer neuen "Karieskamera". Mit dem neuen Kariesdiagnosegerät können wir Karies in einem schon sehr frühen Stadium erkennen und dann minimal invasiv (mit kleinsten Kunststofffüllungen) behandeln.

Kariesdiagnostik in Röntgenbildqualität ohne Röntgenstrahlung! 

Prophylaxe

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Praxis liegt auf der vorbeugenden Zahnheilkunde. Prophylaktische Maßnahmen können Karies und Entzündugen des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates verhindern. Da heute die Zusammenhänge zwischen chronischen Entzündungen im Mund und verschiedenen Allgemeinerkrankungen erkannt sind, gewinnt die zahnmedizinische Prophylaxe auch aus allgemeinmedizinischer Sicht an Bedeutung.  

Zwei Prophylaxezimmer, sowie kontinuierlich fortgebildetes, von der Landeszahnärztekammer geprüftes Fachpersonal und jahrelange Erfahrung bieten die Voraussetzungen für erfolgreiche individuelle Prophylaxemaßnahmen für alle Altersgruppen. 

Implantate

Seit 1994 implantieren wir mit einem in Deutschland entwickelten und weltweit verbereiteten Implantat-System. Vorteile sind schonende OP-Verfahren, Keramikaufbauten sind möglich und es ist somit sehr gut geeignet für ästhetisch hochwertige Versorgungen.  

Seit diesem Jahr stehen ANKYLOS-kurze Implantate zur Verfügung. Häufig können dadurch bei geringem Knochenangebot aufwendige Kieferhöhlenoperationen oder Knochenaufbauten vermieden werden.

Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung minimalinvasiver schonende Implantologie. 

Mundkamera  

Mit einer intraoralen Kamera können wir Bilder von Ihren Zähnen in der Mundhöhle machen. Dies dient nicht nur der Dokumentation und Kommunikation mit dem Zahntechniker, sondern auch - wenn gewünscht - Ihrer Information. Wer hat denn schon einmal den Eingang eines Wurzelkanals gesehen? 

Laser, photodynamische Therapie  

Der Laser und die photodynamische Therapie sind zwar kein Allheilmittel, ergänzen aber die konventionellen Techniken sinnvoll.  

Wir setzen den Laser zur Unterstützung von Parodontitisbehandlungen und zur Entkeimung von Wurzelkanälen bei Wurzelkanalbehandlungen ein.   

Wurzelkanalbehandlung, neue Methoden 

Mit elektrometrischen Längenmessungen können wir häufiges Röntgen vermeiden. Bei der maschinellen Wurzelkanalaufbereitung ("Kanalsäuberung") verwenden wir ein computergestütztes System, um Instrumentenbrüche im Kanal zu vermeiden.  

Mit dem Laser können die Kanäle entkeimt werden. Abgefüllt werden die Kanäle mit einer thermoplastischen Methode oder mit dem Kondensationsverfahren, damit keine Hohlräume im Kanalsystem verbleiben.   

Schnarchen

Schnarchen ist nicht nur lästig für den Partner/die Partnerin, sondern kann auch auf Dauer ernsthafte Gesundheitsschäden verursachen. Durch Schnarcherschienen wird der Unterkiefer nach vorn gezogen. Dadurch öffnet sich der Schlund und die Luft kann leichter ein- und ausgeatmet werden. Das umliegende Gewebe vibriert weniger, die Schnarchgeräusche lassen nach.   

Tätigkeitsschwerpunkte

Dr. Elsäßer kann 4 Tätigkeitsschwerpunkte aufweisen. Allerdings dürfen nur drei Schwerpunkte geführt werden; diese sind: Prophylaxe, Parodontologie und Implantologie.

Zahntechnik

Die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker muss perfekt funktionieren, damit erstklassiger Zahnersatz hergestellt und eingegliedert werden kann. Wir haben selbst kein "Eigenlabor", sondern arbeiten aus Prinzip mit freien zahntechnischen Laboren ("Fremdlabor") zusammen. Nur dann kann unvoreingenommen auf beste Qualität geachtet werden.

 

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit dem Zahntechnischen Atelier in Winterbach zusammen. Zahntechnikermeister Ullmann führt sie auch gerne einmal durch sein Labor.   

"Low-Budget"-Versorgungen (auch Daimler hat einen Smart im Programm) lassen wir von Interadent arbeiten. 

Billigprodukte (z. B. aus China) ohne Möglichkeit der Kontrolle, ob deutsche Standards eingehalten werden, lehnen wir ab. 

Narkose und Sedierung 

Als Betreuungszahnarztpraxis der Diakonie Stetten e. V. behandeln wir häufig Patienten mit Behinderung in Vollnarkose. Dafür arbeiten wir sehr eng mit Narkoseärzten zusammen, die regelmäßig Narkosen oder Sedierungen (Dämmerschlaf) in unseren Praxisräumen durchführen.

Auch für nichtbehinderte Patienten mit extremer Behandlungsfurcht oder -angst kann die Narkose oder die Sedierung eine Möglichkeit sein, notwendige zahnmedizinische Behandlungen durchführen zu lassen.   

Rechnungsstellung, Ratenzahlung

Seit einigen Jahren arbeiten wir mit dem Deutschen Zahnärztlichen Rechenzentrum (DZR) zusammen. Dies entlastet unseren Verwaltungsaufwand (schließlich wollen wir für Sie Zeit haben) und ermöglicht Ihnen problemlos, Ratenzahlungen in Anspruch zu nehmen.   

Betreuungszahnarztpraxis der Diakonie Stetten e. V.

Zu bestimmten Sprechzeiten behandeln wir die Menschen mit Behinderungen der Diakonie Stetten e. V.. Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es dann etwas lauter und lebendiger zugeht.  

Qualitätsmanagement 

Um standardisierte Abläufe zu gewährleisten und alle Empfehlungen, Richtlinien und Gesetze einzuhalten, damit wir uns letztlich auf die Arbeit am Patienten konzentrieren können, haben wir 2005 ein QM-System eingeführt.   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kariesdiagnosekamera  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Praxis für Anästhesie 

 

 

 

 

 

 

 

Deutsches Zahnärztliches Rechenzentrum